aschenputtel

   

 

Home 
über mich 
ensembles 
kultur/schule 
termine 
kontakt 
datenschutz 

 

 

„Aschenputtel“ von Pamela Koevoets
Mit: Ila Stuckenberg
Der Holzschuh fiel dem Prinzen aus der Hand neben einen anderen Holzschuh. Das Mädchen steckte die Füße hinein, kleine, starke Füße.
„Du”, sagte der Prinz.

„Du“, las er in ihren Augen.

Eine Gitarre, eine Stimme, eine Geschichte. Eine Geschichte mit neuen Facetten, aber zugleich eine alte Geschichte. Nur anders erzählt. Sie könnte mit „Es war einmal…“ anfangen, sie könnte nur für die Kleinsten sein oder zu altmodisch - aber so einfach ist es nicht. Sie soll rocken, berühren, dem alten Stoff neue Seiten abringen – ihn neu zum Klingen bringen. „Aschenputtel/reloaded“ erzählt von Einsamkeit unter Menschen, vom Geliebt- und Gehasstwerden, vom Sommer und vom Winter. Die kraftvolle poetische Fassung der niederländischen Autorin Pamela Koevoets ist das Gegenteil einer kalten Entzauberung. Die Lichtgestalten und Schattenwelten, sie sterben nicht aus.

 

 

[Inszenierungen]


Copyright (c) 2007-2018 Ulrike Czermak. Alle Rechte vorbehalten.